Garam Masala (Indische Gewürzmischung)

Von allen internationalen Küchen, mag ich die Indische wohl am liebsten. Die Gewürze die hier zum Einsatz kommen sind einfach der Wahnsinn. Hier ist es für mein Empfinden viel schwieriger eine wohlschmeckende Mischung zu finden, im Vergleich zu vielen anderen Küchen dieser Welt. Dass Basilikum, Oregano und Pfeffer gut zusammen passen weiß wahrscheinlich jeder, aber wie sieht es mit Kardamom, Kurkuma und Nelken aus? Viele denken bei Indischer Küche gleich an Curry oder Tandoori Chicken, dabei kommen hier so viele unterschiedliche und großartige Gewürze zum Einsatz, die dadurch unzählige köstliche Gerichte ermöglichen.

 

GM1

 

Bei den ersten Versuchen in meiner Küche Indisch zu Kochen war ich ziemlich enttäuscht. Meine Gerichte schmeckten nicht einmal annähernd so gut wie im indischen Restaurant. Trotz guten Rezepten bekam ich weder ein anständiges Aloo Masala, noch ein gutes Dahl hin. Auf meinen Fehler wies mich letztendlich eine Kollegin hin: es lag an meiner fertig gekauften Garam Masala Gewürzmischung! Diese wird bei vielen Gerichten verwendet und daher hatte ich sie mir im Bioladen fertig gemischt gekauft. Leider enthält diese Mischung viel zu viel Zimt und Nelken, wodurch ein ganz anderer Geschmack entsteht.

Hier möchte ich euch daher nun meine eigene Gewürzmischung für Garam Masala vorstellen. Meine Gerichte schmecken seitdem viel besser und vor allen authentischer.

 

GM3

 

Zutaten (für ca. 3 El ):

– 1 El Kumin (gem. Kreuzkümmel)

– 1 Tl Zimt

– 1,5 Tl gem. Kardamom

– 1,5 Tl gem. Koriander

– 1,5 Tl schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen, aus der Mühle)

– 0,5 Tl gem. Nelken

– 0,5 Tl gem. Muskatnuss

 

GM2

 

Ein Rezept gibt es für eine Gewürzmischung natürlich nicht. Einfach alle Gewürze mischen und in ein kleines Gewürzglas abfüllen. Die Menge reicht für ca. 4-5 indische Gerichte, je nachdem für wie viele Personen man kocht :-). Traut euch einfach mal selbst an die Indische Küche heran, sie hat so viel zu bieten und ist so wahnsinnig lecker!

 

GM4