Gefüllte Paprika mit Quinoa

 icon1 icon3 
 

Gefüllte Paprika mit Reis oder Hackfleisch kenne ich noch aus Kindertagen, doch im Jahr 2015 muss etwas neues her. Mit was könnte man Paprika besser füllen, als mit dem Food Trend diesen Jahres überhaupt? Quinoa! In dieser Kombination schmeckt das Superfood sicherlich nicht nur denen, die es eh schon für sich entdeckt haben, sondern findet sogar neue Liebhaber. Dieses Gericht lässt sich zudem toll vorbereiten und eignet sich auch klasse zum mitnehmen und erneuten aufwärmen.

 

quinoapaprika1

 

Zutaten (2 P.):

–  80 g weißer Quinoa

–  4 Paprika

–  80 g Zucchini

–  6 Cocktailtomaten

–  100 g Feta Käse (light)

–  1 Lauchzwiebel

–  1 EL Tomatenmark (Bioladen)

–  ital. Gemüsebrühe (Bioladen)

–  1 TL Balsamico Reduktion

–  1 EL Olivenöl

–  Salz / Pfeffer

 

Den Quinoa nach Packungsangabe in Gemüsebrühe kochen (ca. die doppelte Menge an Wasser (160 ml) für 15 Min.). Ich nutze hier Gemüsebrühe aus dem Bioladen mit italienischen Gewürzen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Derweilen Paprika quer in zwei Teile schneiden (ca. 2/3 für die zu füllende Seite). Diese dann aushöhlen und waschen. Die „Deckel“ entweder in kleine Stücke schneiden und später mit zum Quinoa geben oder für ein anderes Gericht aufbewahren. Wer die Paprika lieber etwas weicher möchte, kann diese nun bereits in etwas Brühe in die Auflaufform geben und im Ofen ca. 5-8 Minuten vor garen. Ich selbst mag diese noch etwas knackig und spare mir daher diesen Schritt. Zucchini in sehr kleine Würfel schneiden, Cocktailtomaten achteln und Feta zerkrümeln. Lauchzwiebel und Petersilie fein hacken.

 

quinoapapika2

 

Sobald der Quinoa fertig gekocht hat alle vorbereiteten Zutaten mit in den Topf geben und noch einmal kurz erhitzen, bis der Feta weich wird. Nun auch Tomatenmark, Balsamico Reduktion, Olivenöl, sowie Gewürze hinzugeben. Hierbei nicht sparen, sonst schmeckt es später nach nichts!

Nun die Paprika mit der Quinoa-Feta-Gemüse Masse füllen und in etwas Brühe in die Auflaufform geben. Für 25-30 Minuten in den Ofen schieben und anschließend genießen. Mmmhh…

 

Noch mehr Quinoa Ideen: Quinoa PizzaQuinoa Salat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.