Granola – das selbstgemachte Müsli

icon 2 icon1  icon4
 

Granola habe ich selbst während meiner ersten Detox Phase im letzten Jahr (2014) kennengelernt. Müsli selbst zu mischen erscheint ja sicherlich niemandem als etwas Neues, aber dieses gepaart mit Agavendicksaft und Öl im Ofen zu backen war mir neu. Mit etwas Skepsis habe ich die Zutaten vermischt und auf dem Backblech verteilt in den Ofen geschoben – das Ergebnis war überwältigend. Durch die Mandelsplitter erhält das Granola einen Geschmack von gebrannten Mandeln und was will man mehr zum Frühstück?

 

Granola1
 

Zutaten (8-10 Portionen):

– 100 g Haferflocken

– 100 g Kokosraspeln (grob)

– 50 g gehobelte Mandeln

– 4 TL Sesamsamen

– 4 TL Sojaflocken

– 4 TL Agavendicksaft 

– 6 TL Sonnenblumenöl oder flüssiges Kokosöl

– etwas Zimt

 

Einfach alle Zutaten in einer Schüssel mischen und dann großzügig auf einem Backblech verteilen. Im Ofen bei 120 Grad ca. 20 Minuten backen. Nach ca. 10 Minuten einmal kurz wenden. An den Kokosraspeln kann man recht gut erkennen wann das Granola fertig ist, diese sollten leicht gebräunt sein. 

Toll dazu passt Naturjoghurt (für die Detox Variante: Sojajoghurt) und frisches Mango/Ananas Mus. Dazu einfach in kleine Stücke schneiden und mit dem Pürierstab zu einem feinen Mus pürieren. Es lohnt sich übrigens gleich Granola für mehrere Portionen herzustellen, es lässt sich super in einem Aufbewahrungsglas verwahren und passt nicht nur als Joghurt Topping. Wie wäre es z.B. mit Granola auf Obstsalat. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.