Harissa (Gewürzpaste)

icon 2 icon1 icon3 icon4

Harissa ist eine orangerote Gewürzpaste, die jedem Gericht einen orientalischen Geschmack verleiht. Ursprünglich kommt sie auf dem nordafrikanischen Raum, ist heutzutage aber auch in der arabischen Küche nicht mehr fort zu denken. Natürlich gibt es die Paste auch fertig im gut sortierten Einzelhandel zu kaufen. Schön macht sich diese aber auch als selbstgemachte Geschenkidee, wobei man hier den Grad der Schärfe selbst bestimmen kann.

 

Harissa1

 

Zutaten (1 kleines Glas):

– 3 Knoblauchzehen

– Chili (frisch oder getrocknet)

– 5 frische Blätter Minze

– 1 Tl Kumin (gemahlener Kreuzkümmel)

– 2 Tl gemahlener Koriander

– 1 Tl Kurkuma

– 1 Tl Salz

– 2 El Olivenöl

– 3 El Paprikamark (z.B. Ajvar)

 

Die Schärfe der Gewürzpaste wird nicht nur durch die Chili bestimmt, auch der Knoblauch schärft die Paste erheblich. Wer es weniger scharf mag, kann auch ganz auf die Zugabe von Chili verzichten, allen anderen empfehle ich 2-3 kleine Stückchen/Kringel, ohne die Kerne. Nun einfach alle Zutaten in einen hohen Behälter geben (z.B. Mixbecher) und mit einem Pürierstab zu einer feinen Paste verarbeiten.

Um die Haltbarkeit zu verlängern den Rand vorsichtig mit einem Tuch säubern und die Paste mit etwas Olivenöl bedecken. Im Kühlschrank hält sie sich so bis zu 3 Monaten (nach Gebraucht immer wieder neu mit Öl bedecken).

Nicht zu scharf schmeckt die Gewürzpaste toll als Aufstrich zu verschiedenen Brotsorten, in Gerichten zu Gemüse, zu Couscous und vielem mehr! Viel Spaß beim Probieren!

 

Quelle: Wikipedia Harissa

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.