Honig – Pfeffernüsse

 icon1 

Dieses Jahr gibt es keine Klassiker, sondern ich probiere Plätzchen Varianten aus, die ich noch nicht gebacken haben, bzw. stelle ich auch ausgefallene Rezepte vor, die in den letzten Jahren zu meinen persönlichen Klassikern geworden sind. Starten tut meine diesjährige Weihnachtsplätzchen Serie mit den Pfeffernüssen. Diese gibt es natürlich auch in den Supermärkten zu kaufen, aber glaubt mir, sie sind sicherlich nicht so lecker wie die, in denen Handarbeit & Liebe steckt.

 

Pfeffernüsse1

 

Zutaten (ca. 70 Stück):

– 200 g Bio Honig

– 50 g gemahlene Mandeln (blanchiert)

– 100 g brauner Zucker

– 1 Ei

– 50 g Butter

– Gewürze (alle gemahlen): 1 Tl Zimt, 1 Tl schwarzer Pfeffer, 0,5 Tl Nelken, 0,5 Tl Kardamom, 05, Tl Anis, Prise Salz

– 350 g Dinkelmehl

– 1 Tl Backpulver

– 2 EL Rum

– Dekor: 100 g Puderzucker, Eiweiß, grob gemahlener bunter Pfeffer

 

Zuerst die Mandeln (ohne Öl) in der Pfanne leicht hellbraun rösten und abkühlen lassen. Den Honig mit dem braunen Zucker in einem Topf erwärmen, bis sich der Zucker ganz gelöst hat und anschließend auch die Butter darin zergehen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und ebenfalls etwas auskühlen lassen. Das Ei trennen, Eiweiß zur Seite stellen, das Eigelb mit den Gewürzen, der Honig-Zucker Masse und den Mandeln verrühren. Sobald ihr das Mehl und das Backpulver nach und nach hinzu gebt auf die Knethacken wechseln und aus allen Zutaten (inkl. dem Rum) einen festen Teig kneten. Diesen anschließend in Frischhaltefolie einwickeln und für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

 

Pfeffernüsse2

 

Anschließend aus dem Teig 70-80 kleine Kugeln formen, je nachdem wie zierlich ihr eure Pfeffernüsse gestalten wollt. Der Teig geht im Ofen nicht allzu viel auseinander. Ich habe für den gesamten Teig 2 Backbleche gebraucht. Bei 180 Grad nicht länger als 15 Minuten im Ofen backen, da sie sonst steinhart werden!

Auf einem Rost auskühlen lassen und anschließend dekorieren. Dazu das Eiweiß mit 100 g gesiebtem Puderzucker zu einem Guss verrühren und die Pfeffernüsse mit der Oberseite hinein tauchen. Danach sofort mit buntem, grob gemahlenen Pfeffer bestreuen.

Diese Weihnachtsplätzchen mischen sich perfekt unter ihre süßen Artgenossen und sind durch ihre Gewürzkombination eine ganz besondere Sorte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.