(Lizza) Christbaumschmuck

icon 2 icon1 

Pünktlich zum ersten Dezember präsentiere ich euch das erste Plätzchen Rezept für diese Weihnachten. Nachdem ich dieses Jahr schon mehrere Rezepte mit dem Lizza Superfoodteig kreiert habe lag es natürlich auf der Hand eine Plätzchen Idee damit umzusetzen. Das Ergebnis sind Orangen-Ingwer Plätzchen, die sich vor dem Essen aber noch viel besser als Baumschmuck eignen. Ich muss zugeben, dass die Kombination mit Ingwer schon ziemlich speziell ist, wer also lieber bei altbekannten Geschmacksnoten bleiben möchte, sollte bei Zuckerguss Natur bleiben.

Dieses Jahr habe ich noch eine ganz besondere Ankündigung für euch: Den Blogger Adventskalender. Es erwarten 24 tolle Gewinne von verschiedenen Sponsoren auf euch und ihr müsst gar nicht viel dafür tun: Einfach einen Kommentar mit eurem liebsten Weihnachtsrezept unter dem Blogeintrag des jeweiligen Bloggers hinterlassen und nur eine Woche später steht der Gewinner fest. Die Idee stammt von Andrea (Cook & Bake with Andrea), sie übernimmt auch die gesamte Organisation, daher an dieser Stelle ein großes Dankeschön an sie! Anbei alle Infos für euch in ihrem Ankündigungs Post. Ich bin übrigens am 23.12. dran und bei mir wird es natürlich etwas von Lizza zu gewinnen geben! Ich werde euch zeitnah darüber informieren.

Ich wünsche euch eine schöne Vorweihnachtszeit und drücke euch die Daumen!

 

lcbs1

 

Zutaten (12 Stück):

– 1 Lizza Teig

– 50 g Puderzucker

– ein Erdnussgroßes Stück Ingwer

– Saft einer Orange (nur ein paar Tropfen)

– Dekor z.B. silberne Zuckerperlen

– Plätzchenausstecher, ein Strohhalm, Geschenkband

 

Die Zubereitung ist schnell & easy: Den Ofen auf 200 Grad (Ober-, Unterhitze) vorheizen. Aus dem rohen Lizzateig mit einer Plätzchenausstecher die gewünschte Form ausstechen und dann auf Backpapier auf ein Backblech legen. Mit einem Strohhalm jeweils ein kleines Loch in die Kekse bohren. Anschließend für ca. 6-7 Minuten von jeder Seite backen, bis sie leicht gebräunt sind.

 

lcbs2

 

Die Plätzchen aus dem Ofen holen und gut auskühlen lassen. Das kleine Stück Ingwer am besten mit einer Knoblauchpresse ausdrücken, oder alternativ mit einer feinen Reibe zerkleinern. Den Saft bzw. den feinen Abrieb zum Puderzucker geben und anschließend tropfenweise etwas Orangensaft hinzugeben und verrühren. Wer mag kann auch ein paar Orangen Zesten für den Geschmack mit in den Guss geben. Der Zuckerguss sollte sehr dickflüssig sein, damit er sich gut auf den Plätzchen verteilen lässt.

Anschließend gleich die Zuckerperlen oder anderen Dekor auf den Guss geben und nun trocknen lassen. Erst dann das Geschenkband durch das kleine Loch ziehen und z.B. an einem Tannenzweig aufhängen. (Die Heizung allerdings nicht zu hoch drehen, sonst verschwindet der Dekor schneller als gewollt).

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.