(Lizza) Nachos mit Dreierlei Dips

icon 2 icon1 icon3 icon4
 

Auf Letsbetasty ist heute wieder Lizza-Tag! Einmal im Monat findet Ihr auf meinem Blog meine neusten Ideen rund um den Lizza Teig. Gestartet habe ich gestern mit den Lizza Kirsch Törtchen und heute geht es gleich weiter mit leckeren Low Carb Nachos. Wenn Ihr erst einmal mehr über Lizza erfahren wollt, dann schaut euch gerne meinen Beitrag Letsbetasty♡Lizza an, hier findet Ihr alle wichtigen Infos und Links.

Die Nachos sehen Ihrem Vorbild nicht nur verdammt ähnlich, sie schmecken ebenso knusprig und lecker. Mit den Nachos und den richtigen Dips wird euer nächster TV-Abend richtig lecker & gesund.


*sponsored post

LN3

 

Zutaten (1 kleine Schüssel Nachos + 3 Dips):

– 1 Lizza Teig

– Gewürze: Paprika, Salz

 

Möhren-Wallnuss Dip (vegan): 

– 200 g geschälte Möhren

– 1 EL Wallnüsse

– 2 El Wallnussöl

– 1/4 Zwiebel

– 1/2 Knoblauchzehe

– 3 EL Sojajoghurt

– Salz/Pfeffer

– ggf. eine Prise Kurkuma & Kardamom

 

LN4

 

Feurige Salsa (vegan):

– 1/2 Paprika

– 1 Tomate

– 1/4 Zwiebel

– 1 El Olivenöl

– 1 El frische Petersilie

– 1 El Tomatenmark

– 5 Jalapeno Ringe (aus dem Glas)

– Salz / Pfeffer

 

LN1

 

Avocado-Hummus (vegan):

– 1 reife Avocado

– 1/2 Dose Kichererbsen

– 1/2 Knoblauchzehe

– 1 El Tahini Paste

– 1 El Limettensaft

– Salz / Pfeffer

 

LN5

 

Los gehts mit den Nachos, dazu den Lizza Teig längs in drei ca. gleich große Teile schneiden. Danach die Teile in Dreiecke schneiden. Bei mir sind es um die 24 Stück geworden. Anschließend mit Paprika und Salz würzen und dann bei 200 Grad im Ofen ca. 8-10 Minuten backen. Wenden und erneut ca. 8 Minuten backen, bis sie schön knusprig sind. Fertig.

Für den Möhren-Wallnuss Dip die Möhren schälen, in kleine Stücke schneiden und in kochendem Wasser ca. 8-10 Minuten garen. Zwiebel und Knoblauch schneiden und in einer Pfanne mit dem Wallnussöl dünsten. Die Möhren und Wallnüsse anschließend dazu geben und alles kurz weiter braten. Nun einfach alles mit dem Joghurt pürieren und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Wer eine leicht indische Note bevorzugt kann ebenfalls mit etwas Kurkuma und Kardamom nachwürzen.

Die Salsa ist ebenso schnell zubereitet: Die Paprika, Tomate und Zwiebel grob schneiden und in der Pfanne mit dem Olivenöl dünsten. Anschließend mit dem Tomatenmark, der Petersilie und den Jalapeno Ringen grob pürieren. Mit Salz & Pfeffer abschmecken. (Fünf Jalapeno Scheiben waren angenehm feurig scharf).

Hummus mal Anders: Die Avocado von Schale und Kern trennen und dann mit den restlichen Zutaten pürieren. Wer es schärfer mag kann noch etwas Chili hinzu geben. Und schon ist der grüne, super schmackhafte Avocado-Hummus fertig.

 

LN2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.