(Lizza) Zwetschgen Kuchen

 icon1 

Bevor die Zwetschgen Saison wieder vorbei ist muss ich euch noch mein neustes Lizza Rezept vorstellen. Ich verzichte diesen Sommer mal auf den kalorienreichen Hefeteig und ersetzte ihn einfach durch den leckeren Superfood Boden. Dieser hat nicht nur weniger Kalorien, sondern muss auch nicht stundenlang aufgehen. Ein Boden aus meinem Lizza Vorrat im Gefrierfach ist super schnell aufgetaut und kann dann gleich weiter verarbeitet werden. Und das Beste am ganzen Rezept: Er ist unfassbar lecker!! Also nichts wie ran an die Lizza!

*sponsored post

ZK1

 

Zutaten (1/2 Blech):

– 1 Lizza Teig

– ca. 700 g Zwetschgen

– 1 El Schmand

– etwas brauner Rohrohrzucker

– Streusel: 2 El gemahlen Mandeln, 1 El Dinkelmehl, 1/2 El brauner Rohrohrzucker, 1 El Butter, 1 Prise Zimt

 

Wenig Zutaten, wenig Arbeit: Backofen auf 200 Grad vorheizen. Zwetschgen waschen, entsteinen und die Hälften dann jeweils bis zur Hälfte einschneiden (sieht dann aus wie ein kleines V). 5-6 Zwetschgen zur Seite legen. Die halbierten Zwetschgen auf einem Backblech mit Backpapier mit etwas braunem Zucker bestreuen und dann für ca. 6-8 Minuten in den vorgeheizten Ofen schieben. Den Lizza Teig auf einem zweiten Blech ebenfalls für ca. 10 Minuten vor backen. In der Zwischenzeit die restlichen Zwetschgen ebenfalls mit etwas Zucker in einem Topf erhitzen, so dass sie schön weich werden und anschließend mit dem Pürierstab zu einem Mus verarbeiten.

 

ZK2

 

Das Mus durch ein feines Sieb streichen und anschließend mit dem Schmand vermischen. Diese Masse dann gleichmäßig auf dem Lizza Teig verteilen und danach die Zwetschgen eng zusammen darauf setzen. Für die Streusel alle Zutaten in einer Schüssel mischen und dann mit den Händen zu Streuseln kneten. Auf dem Kuchen verteilen und nun den gesamten Zwetschgen Kuchen noch einmal für ca. 15-20 Minuten backen (aufpassen, dass die Streusel nicht zu dunkel werden!).

Noch besser schmeckt der Kuchen mit frischer Sahne, nur hat er dann leider wieder etwas mehr Kalorien :-). Hier geht es zu einem Rezept für eine leichte Sahne.

Lasst es euch schmecken!

 

ZK3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.