Porridge

icon 2 icon1 

Porridge bedeutet erst einmal nichts weiter als „Haferbrei“. Doch was soll daran denn nun tasty sein? Der Brei, der ursprünglich als „Arbeiteressen“ aus Schottland bekannt geworden ist, erfreut sich einem Revival, das es in sich hat! Denn zu dem Haferflocken Gemisch wird nicht länger nur Milch zugefügt, sondern allerlei gesunde und vor allem frische Leckereien. Meine liebste Variante (und es gibt wirklich tausende) besteht aus einer Kombination mit Ingwer, Cranberries, Nüssen und frischen Beeren. Macht zum Frühstück einfach gute Laune!

 

Porridge2

 

Zutaten (1 große Müsli Schüssel):

– 1/2 Apfel

– 1/2 Birne

– 1 El Cranberries

– 1 El Wallnüsse / Mandeln

– 5 El Haferflocken

– 150 ml Hafermilch

– 1 Tl Kokosöl

– 1 wallnussgroßes Stück Ingwer

– frische Beeren, z.B. Heidelbeeren

 

Die Zubereitung hört sich zunächst einmal nach etwas Aufwand an, jedoch geht es bei jeder Zubereitung schneller, da man die Handgriffe besser kennt. Zuerst solltet Ihr die Nüsse und Cranberries grob hacken und das Obst in kleine Stücke schneiden. Im Topf das Kokosöl warm werden lassen und anschließend das Obst, die Nüsse und Cranberries darin anschwitzen. Sobald diese etwas weicher geworden sind, auch den Ingwer und die Haferflocken dazu geben. Immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt.

 

Porridge3

 

Anschließend mit der Hafermilch ablöschen (es sollte alles mit Milch bedeckt sein) und dann bei mittlere Hitze quellen lassen. Immer wieder umrühren. Dies dauert sicher 5-7 Minuten. Die Beeren erst kurz vor Schluss hinzugeben, so dass sie auch leicht warm werden.

In eine Schüssel umfüllen, wenn gewollt dekorieren und dann einfach nur genießen. Dazu empfiehlt sich ein frischer Pfefferminz oder Ingwer Tee. Jetzt kann der Tag starten 🙂

Das Rezept hat euch gefallen? Dann versucht auf jeden Fall auch den einzigartig leckeren Chia Pudding!

(Quelle: Porridge)