Sannes Frühstücksbrötchen

icon1

Dieses Rezept stammt von meiner besten Freundin Sanne aus Hamburg. Bei Ihr habe ich die Brötchen im letzten Jahr das erste Mal gegessen und war gleich begeistert. Auch viele von meinen Freunden backen nun am Wochenende ihre Brötchen nach diesem Rezept selbst. Kurze Info am Rande: Da es sich hier um Quark Brötchen handelt kann man hier keine knackigen Brötchen wie vom Bäcker erwarten, sondern einfach mal etwas Neues. Mindestens genau so lecker, wenn nicht sogar besser. 

 

Zutaten (6 Brötchen):

– 300 g Magerquark

– 200 g Dinkel Vollkornmehl (oder Weizen Vollkornmehl)

– 1 Ei

– 1 Pk. Backpulver (Reinweinstein)

– Körner nach Belieben (z.B. Kernmischung, Leinsamen, Kürbiskerne etc.)

 

Sannes Frühstücksbrötchen 1

Die Zubereitung ist wirklich einfach: Zuerst Quark und Ei leicht verrühren, dann das Mehl und die Kerne bzw. Samen hinzugeben und mit den Knethaken zu einem festen Teig kneten. Ich habe bei dieser Variante 3 EL Leinsamen und 3 EL Kürbiskerne mit zum Teig gegeben. Dann mit angefeuchteten Händen sechs kleine Brötchen formen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Wer mag kann diese nun noch mit z.B. Kürbiskernen, Sesam oder Sonnenblumenkernen verzieren.

Für mindestens 30 Minuten bei 160 Grad im Ofen backen. Sie sollten Innen nicht mehr zu weich und von Außen leicht gebräunt sein. Schmecken mit süßen Aufstrichen, sowie herzhaftem Belag. Einfach genial!

Hier gehts zur passenden & gesunden Marmelade: Chia Marmelade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.