Schokolade zum Frühstück (Teil 1) – Schoko-Hafer-Pudding

icon 2 icon1 

Ganz laut Filmtitel habe ich dieses Wochenende a la Bridget Jones Schokolade zum Frühstück gemacht. Oh Gott wie ungesund!! Aber nein, diese Schoko-Hafer-Pudding Version hat weder viel Zucker, noch Fett. Wer auf Schoki am Morgen nicht verzichten kann, für den ist dieses Frühstück der absolute Hit. Inspiriert hat mich dazu der Kokosnuss Choco Drink von Alpro, den ich momentan am liebsten für alle Rezepte verwenden würde. Deshalb folgt auch schon kommende Woche am Montag der zweite Teil zu Schokolade zum Frühstück….

 

SZF2

 

Zutaten (1 Portion):

– 6-7 El Haferflocken

– 2 El Leinsamen (geschrotet)

– 3 El Wasser

– 150 ml Kokosnussdrink Choco (Alpro)

– 1 Tl Backkakao

– 1 El Zartbitter Schokoladen Splitter

 

Die Leinsamen in 3 El Wasser 5 Minuten quellen lassen. Die Haferflocken im Mixer zu feinem Mehl zerkleinern, desto feiner desto besser. Anschließend mit dem Kokosnussdrink und dem Kakao erneut im Mixer pürieren. Die Masse sollte anschließen dickflüssig sein, wenn sie zu fest ist noch etwas mehr Kokosnussdrink hinzugeben.

 

SZF1

 

Den Brei nun bei mittlerer Hitze auf dem Herd aufkochen – Vorsicht, dass er nicht anbrennt. Mehrfach umrühren, bis er immer dicker wird (dies geschieht recht schnell). Anschließend in eine Schüssel umfüllen und mit etwas Zartbitter Splittern bestreuen. Tasty!

Natürlich wird ein Pudding auf der Basis von Haferflocken nie genauso schmecken wie Sahne Pudding, von daher ist es wahrscheinlich schwierig einen Pudding Liebhaber davon zu überzeugen. Für alle, die jedoch Abwechslung zwischen Porridge und Smoothie Bowl suchen kann dieser Hafer Pudding eine tolle Alternative sein. Ich liebe sie.

 

SZF3