Spargel in Weißweinsoße

 icon1  

Es ist wieder soweit: Spargelzeit in Deutschland. Ob weiß oder grün, der Spargel findet sich im Mai in jedem zweiten Gericht wieder. So auch bei mir. Dieses Rezept stammt von meinem Papa, bei dem der Spargel nochmal besser schmeckt als überall anders. Dieses Rezept möchte ich euch natürlich vorenthalten. Vielleicht eine Idee für das Pfingstsonntag- oder Montag Essen?

 

 

Zutaten (2 P.):

– 500 g weißer Spargel

– ca. 200 ml Weißwein

– 2 Tl Bio Gemüsebrühe

– ca. 100 ml Sahne oder Creme Fraiche

– 10-12 kleine Kartoffeln (z.B. Drilllingskartoffeln)

– 1/2 Zwiebel

– 1 Knoblauchzehe

– 2-3 El Olivenöl

– frische, glatte Petersilie

– Salz, Pfeffer, etwas Zucker

– Kresse zur Dekoration

 

Die Kartoffel schälen und mit Wasser bedeckt ca. 20 min kochen, bis sie gar sind. Anschließend abgedeckt beiseite stellen. In der Zwischenzeit den Spargel ebenfalls schälen und die Stangen jeweils in ca. 4-5 Stücke schneiden und gegebenenfalls zusätzlich halbieren, bei sehr breiten Stangen.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und sehr fein schneiden. Beides in Olivenöl in der Pfanne andünsten und anschließend den Spargel mit schwenken. Mit 1/2 Tl Zucker (z.B. Rohrohrzucker) bestreuen und ganz leicht anbraten.

 

 

Den Spargel mit dem Weißwein ablöschen (alles sollte gut bedeckt sein). Mit Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer würzen und auf mittlerer Stufe köcheln lassen (ca. 15 Min). Sahne oder Creme Fraiche unterrühren und nun noch einmal alles bei erhöhter Temperatur aufkochen lassen. Erst vor dem Servieren die grob gehackte Petersilie hinzufügen. Kartoffeln und Spargel auf einem Teller anrichten z.B. mit etwas Kresse bestreuen.

Ich hoffe dieses Rezept schmeckt euch genauso gut wie mir. Ich könnte es jeden Tag essen (zumindest in der Spargelzeit :-)).