Wedges mit Ratatouille – einfach, gut & detox

icon 2 icon1  icon4

Detox heißt zwar auf vieles verzichten, aber es heißt nicht, dass diese Gerichte nicht auch unglaublich lecker sein können. Jeder von euch kocht wahrscheinlich des Öfteren ohne Zusatzstoffe und vegan, ohne sich dabei zu Überlegen, dass dieses Gericht auch unter die Rubrik „Detox“ fallen könnte. Wedges mit Ratatouille sind einfach und super schnell zubereitet. Schreibt euch Kartoffeln, frisches Gemüse und vielleicht auch Rucola auf euren Einkaufszettel und schon kann es losgehen mit der Detox Kur!

 

 

Zutaten (2 P.):

– 3-4 Bio Kartoffeln

– Gemüse nach Wahl: Möhren, Zucchini, Paprika

– Rucola

– Frischer Thymian

– Salz, Pfeffer

– Olivenöl

 

Den Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Kartoffeln waschen und klein vierteln, auf einem Backblech mit Backpapier verteilen. Mit etwas Olivenöl bepinseln, leicht salzen und zusätzlich frische Thymian Blättchen darüber streuen. Für ca. 20-25 Minuten im Ofen garen.

In der Zwischenzeit das Gemüse waschen und klein schneiden. Olivenöl in eine Pfanne geben (nicht zu heiß) und das Gemüse darin leicht anbraten, sowie mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pfanne abdecken und das Gemüse garen. Den Rucola waschen und auf einem Teller drapieren. Das Gemüse darauf anrichten und die Kartoffeln mit frischen Thymianzweigen garnieren.

 

 

Das Gericht beinhaltet zwar Kohlenhydrate in Form von Kartoffeln, jedoch sind die im Gegensatz zu Nudeln aus Getreide bei einer Detox Kur erlaubt. Über den Tag verteilt sollten die anderen beiden Mahlzeiten dann aber wenn möglich weniger Kohlenhydrate enthalten um das Entschlacken weiter zu fördern.

Viel Spaß mit diesem Rezept!